AGB / Impressum

§1 Allgemeines
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt), regeln das Vertragsverhältnis zwischen den Teilnehmern dieser Website und Gabriella Schuster,  Gellertstr. 18, 76185 Karlsruhe und den Nutzern der Dienste/Plattform von www.gabriella-schuster.de .
§ 2 Vertragsgegenstand2.1 Gabriella Schuster betreibt eine Website und stellt ein Internet- und Telefonmehrwertdienstangebot zur Verfügung, welche über die Website: www.gabriella-schuster.de  und deren angeschlossenen Partnerplattformen angeboten wird.2.2 Der ratsuchende Teilnehmer hat die Möglichkeit über die Website und deren Telefonnummern gegen ein nutzungsabhängiges Entgelt direkt mit der Beraterin in Kontakt zu treten und dessen Beratung in Anspruch zu nehmen.

2.3 Ein Erfolg der Beratung ist nicht geschuldet.

2.4  Die Vermittlung erfolgt in technischer Hinsicht über die zur Verfügung gestellten üblichen Kommunikationsmitteln wie: Telefon, E-Mail, Chat oder anderen Kommunikationswege.

2.5 Die Auswahl der auf der Website zur Verfügung gestellten Themengebiete können ergänzt oder verändert werden, um diese zu verbessern oder an inhaltliche und gesetzliche Anforderungen oder technischen Entwicklungen anzupassen. Gabriella Schuster behält sich ferner ausdrücklich vor, Teile der Website oder die gesamte Website zu löschen sowie zeitweise oder endgültig einzustellen.

2.6 Mit der Inanspruchnahme einer Beratung oder der Registrierung des Teilnehmers als Mitglied werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlich angesehen.

2.7 Das Vertragsverhältnis kommt durch die Nutzung der angebotenen Beratungsdienstleistungen zustande.

§ 3 Leistungen

3.1. Gabriella Schuster arbeitet ausschließlich eigenverantwortlich, sie versichert auf dem jeweiligen Gebiet kompetent zu sein und darf ihre Dienste nur im Rahmen der Legalität anbieten. Gabriella Schuster wird wissentlich keine Auskünfte vermitteln, die in irgendeiner Weise gegen geltendes Recht verstoßen.

3.2 Die Auskünfte der Beraterin Gabriella Schuster  sind nicht dazu geeignet und bestimmt, den Rat von Angehörigen von entsprechenden Berufsgruppen zu ersetzen. Besonders Auskünfte im medizinischen, psychologischen, psychiatrischen, rechtlichen, notariellen, banktechnischen oder steuerlichen Charakter sind nur unverbindliche Vorabinformationen.

3.3 Gabriella Schuster übernimmt keine Haftung für die Qualität oder Richtigkeit der vermittelten Auskünfte oder Dienste.

3.4 Die Befolgung der Ratschläge liegt außerhalb der Beraterin Gabriella Schuster.

§ 4 Nutzungsvertrag für Kunden

4.1 Kostenpflichtige Dienstleistungen sind vor deren Nutzung sind entsprechend gekennzeichnet.

4.2 Die Nutzung von Beratungsdienstleistungen ist unter 18 Jahren nicht gestattet. Die Nutzung ist nur volljährigen und voll geschäftsfähigen Personen gestattet.

4.3 Alle Angaben müssen wahrheitsgemäß, vollständig und richtig sein.
Ein schuldhafter Verstoß führt zum sofortigen Ausschluss der Website und deren Dienste.

4.4 Bei der Angabe der Kontoverbindung ist jeder zu besonderer Sorgfalt verpflichtet. Es ist außerdem bereits vor Inanspruchnahme einer Leistung für eine ausreichende Deckung bei Lastschrifteinzug, Prepaid oder Sofortüberweisung zu sorgen. Mit Rücklastschriften und Beitreibung verbundene Kosten gehen voll zu Lasten des Ratsuchenden.

4.5 Es besteht seitens der Teilnehmer/Ratsuchenden kein Anspruch auf die Beratungstätigkeit von Gabriella Schuster. Ein Anspruch auf die Nutzung  der Website und deren Dienstleistungen aus wichtigem Grund verweigert werden.

4.6 Gabriella Schuster ist für die Richtigkeit und die Qualität der erteilten Auskünfte nicht verantwortlich und steht auch nicht für diese ein. .

§ 5 Abrechnung, Rechnungsstellung und Zahlung

5.1 Dienstleistungen und Abrufe von Inhalten sind entsprechend ihrer Kennzeichnung kostenpflichtig. Der ratsuchende Teilnehmer verpflichtet sich, mit der Inanspruchnahme der Dienstleistung zur Zahlung des angegebenen Preises.

5.2 Rechnungsstellung und Einziehung der Vergütung erfolgt ausschließlich durch Gabriella Schuster .

5.3 Die Abrechnungsgrundlage sind die Gesprächszeiten, die Gabriella Schuster Minutengenau ermittelt hat.

5.4 Sofern Gebührenguthaben über Zahlungsdienstleister (z.B. PayPal oder Sofortüberweisung.de) seitens des Kunden eingekauft worden sind, werden alle Vorgänge sorgfältig erfasst und dem Kunden gegenüber auf Guthabenbasis abgerechnet.

5.5 Bei telefonischer Beratung über 0900-Servicenummern erfolgt die Abrechnung direkt über die Telefonrechnung.

§ 6 Preise

6.1 Preise sind Bruttopreise inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Die Preise werden vor Ihrer Nutzung gekennzeichnet /angegeben.

6.2 Auszahlungen von Freiminuten oder Gutschriften sind nicht möglich.

§ 7 Reklamationen/Beanstandungen

8.1 Reklamationen/Beanstandungen sind unverzüglich, spätestens innerhalb von 7 Tagen  schriftlich per Postweg oder elektronisch per Mail an: mail@gabriella-schuster.de  zu richten.

8.2. Kritik, Beschwerden über Qualität oder Richtigkeit der vermittelten Auskünfte oder Dienste sind kein Grund für Rückbuchungen oder Widersprüche bei der Abrechnung.

§ 9 Sperrungen

9.1 Gabriella Schuster behält sich das Recht vor, den Zugang des Kunden bis zur Sachverhaltsklärung befristet, danach ggf. auch dauerhaft ganz oder teilweise zu sperren, sofern konkrete Anhaltspunkte für folgende Fälle vorliegen:

– eine Anmeldung mit falschen oder unvollständigen Daten
– anhaltender Zahlungsverzug des Kunden trotz Mahnung
– gesetzliche Vorschriften oder Rechte Dritter werden missachtet oder verletzt wurden

§ 10 Widerrufsrecht

10.1 Ist der Kunde Verbraucher (§ 13 BGB), steht ihm ein Widerrufsrecht zu.
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

10.2 Ruft der Kunde aktiv und unmittelbar die Leistung über das Telefon ab, entfällt das Widerrufsrecht §312d Abs. 4 Ziffer 7 BGB.

§ 11 Haftung für Inhalte und Gewährleistung

11.1 Gabriella Schuster bemüht sich um eine ununterbrochene, technisch einwandfreie Nutzungsmöglichkeit, wobei sich die Teilnehmer darüber bewusst sind, das aufgrund fortlaufender Wartungsarbeiten und die Weiterentwicklung Website oder Telefongeräte die Nutzungsmöglichkeiten vorübergehend eingeschränkt oder unterbrochen werden können.

11.2 Die Teilnehmer können hieraus keine Ansprüche gegen Gabriella Schuster geltend machen.
Eine Haftung von Gabriella Schuster für eine ständige Verfügbarkeit der von ihr erbrachten Dienste der Website/Telefon ist insoweit ausgeschlossen.

11.3 Für Qualitätsmängel und Verbindungsabbrüche, die ihre Ursache außerhalb des technischen Einflussbereiches von Gabriella Schuster haben und deren Eintritt Gabriella Schuster nicht zu vertreten hat, wird dagegen keine Gewährleistung und/oder Haftung übernommen.

§ 12 Datenschutz

12.1 Gabriella Schuster beachtet strikt die gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes, des Telemediengesetz, sowie weiterer gesetzlicher Datenschutzbestimmungen. Alle von Gabriella Schuster im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten (Bestandsdaten), sowie die während der Nutzung entstehenden Daten (Bewegungsdaten) werden daher ausschließlich für den Zweck der Vertragserfüllung sowie zum Zweck der Abrechnung erhoben, genutzt und gespeichert.

12.2 Gabriella Schuster ist berechtigt zur :
– Übermittlung von Zahlungs- und Abrechnungsdaten an Abrechnungsdienstleister im erforderlichen Umfang

– Übermittlung von Bestands- und/oder Bewegungsdaten an Ermittlungsbehörden im Rahmen der Verfolgung oder Aufklärung einer möglichen Straftat, eines Vergehens oder einer schwerwiegenden Ordnungswidrigkeit

-Übermittlung erforderlicher Daten an sonstige Dritte bei Glaubhaftmachung von Rechtsverletzungen, vor allem von Urheberrechten und Leistungsschutzrechten.

12.3 Die Ratsuchenden sind damit einverstanden, dass ihre Daten zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit oder Beitreibung von Forderungen an Dritte weitergegeben werden.

§ 13 Änderungsvorbehalt der AGB:

13.1 Änderung der AGB: Gabriella Schuster ist jederzeit berechtigt, die AGB zu ändern oder Ergänzungen zuzufügen. Im Falle eventueller Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB werden diese den Teilnehmern unverzüglich auf dem postalischen oder elektronischen Wege zur Kenntnisnahme übersendet.

13.2 Das Mitglied hat die Möglichkeit, innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der geänderten AGB diesen auf dem postalischen oder elektronischen Wege zu widersprechen. Wenn innerhalb der genannten Frist kein „Widerspruch“ erfolgt, so gelten die neuen AGB mit dem Tag des Ablaufs der Frist als anerkannt.

§ 14 Schlussbestimmungen

14.1 Nutzungsverträge sowie vorliegende AGB unterliegen dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Soweit der Nutzer Verbraucher ist, unterliegen Nutzungsvertrag und AGB dem Recht des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

14.2 Für Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste von Gabriella Schuster ergeben, vereinbaren die Parteien als Gerichtsstand Karlsruhe (Baden-Württemberg), sofern der Kunde Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat. Gleiches gilt für Klagen gegen einen Kunden, der nach Vertragsschluss den Wohnsitz/gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt oder dessen Wohnsitz/gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

§ 15 Erfüllungsort und Gerichtsstand

15.1 Erfüllungsort für sämtliche Verpflichtungen ist Karlsruhe (Baden-Württemberg)

15.2 Als ausschließlicher Gerichtsstand gilt, sofern diese Vereinbarung zulässig ist, Karlsruhe (Baden-Württemberg) vereinbart.

§ 16 Salvatorische Klausel

16.1 Die Wirksamkeit aller anderen Bestimmungen wird nicht berührt, wenn eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unvollständig, unwirksam oder rechtswidrig sein sollten. In einem solchen Fall ist die entsprechende Bestimmung durch eine zu ersetzen, die dem ursprünglichen Sinn und Zweck am nächsten kommt.

16.2 Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam, undurchführbar oder lückenhaft sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien sind verpflichtet, unwirksame, undurchführbare oder lückenhafte Bestimmungen durch eine solche zu ersetzen, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem am nächsten kommt, was die Parteien nach dem ursprünglichen Sinn und Zweck der unwirksamen, undurchführbaren oder lückenhaften Klausel gewollt hätten, wenn sie die Unwirksamkeit, Undurchführbarkeit oder Lückenhaftigkeit der Regelungen bedacht oder gekannt hätten.

AGB Stand: November 2018